Schultererkrankungen – Allgemeines

Schulterschmerzen treten auch ohne Unfall häufig spontan auf und führen oft aufgrund der starken Schmerzsymptomatik und Bewegungseinschränkung zu Arbeitsunfähigkeit und erheblichen Einschränkungen auch im Privatleben durch die vor allem nachts beim Liegen und bei Belastung starke Schmerzsymptomatik. Außerdem ist die Schulterregion bei vielen Unfällen betroffen und Schulterverletzungen inklusive Frakturen des Schlüsselbeines sind die mit häufigsten Verletzungen beim Menschen. Die Schmerzen können aufgrund der komplexen Struktur des Schultergelenkes und der Nähe zur Halswirbelsäule unterschiedlichste Ursachen haben und die Behandlung der zugrunde liegenden Problematik unterscheidet sich erheblich. Daher ist es sehr sinnvoll frühzeitig die richtige Diagnose zu stellen, um eine geeignete konservative oder operative Therapie einzuleiten und keine Zeit zu verlieren. Außerdem ist es meine Erfahrung, dass es für jeden Patienten einen großen Unterschied macht, ob er weiß was er hat und sich auch auf die Dauer der Erkrankung und die Folgen einstellen kann oder ob alles etwas im Ungewissen bleibt. Mit den modernen Methoden der Schulterchirurgie bzw. der Schulterarthroskopie bieten sich heute schonende OP-Verfahren, die oft ambulant durchgeführt werden können.